top of page
IMG_20210731_110747.jpg

SPIELBERICHTE

SV Königsbach - TuS Ellmendingen 6:4 (3:1)

Eine auf den ersten Blick deutliche Niederlage mussten die Winzer in Königsbach hinnehmen. Zunächst gestaltete man das Spiel offen und hatte sogar mehr Spielanteile. In dieser Phase ging der TuS in der 23.Minute durch David Kastner auch in Führung. Diese hielt allerdings nur vier Minuten. Königsbach kam zu einer aussichtsreichen Freistoßsituation, die von den Gastgebern zum Ausgleich genutzt wurde. Von nun an war Königsbach das aktivere Team und konnte in der 34.Minute das 2:1 erzielen. Noch vor der Pause bekamen die Gastgeber einen eher fragwürdigen Elfmeter zugesprochen, der zum 3:1 führte. Damit ging es auch in die Halbzeitpause. Nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel nutzte Königsbach eine Unkonzentriertheit in der TuS-Defensive und erhöhte auf 4:1. Die Winzer gaben aber noch nicht auf und kamen in der 55.Minute zum 4:2 durch Niklas Finger. Wieder mal gab es einen Fehler im TuS-Aufbauspiel, den der Gegner gnadenlos zum 5:2 ausnutzte. In der 71.Minute kassierte man sogar noch das 6:2, was allerdings aus einer klaren Abseitsposition heraus erzielt wurde. Das war es dann aber noch nicht. Den Winzern gelang in Person von Kittiphat Intarawicha in der 73.Minute das 6:3. Erneut Kittiphat Intarawicha konnte in der Nachspielzeit noch etwas Ergebniskosmetik betreiben und traf zum 6:4. Dabei blieb es bei diesem torreichen Spiel auch. Insgesamt zeigten die Winzer erneut eine über weite Strecken engagierte Leistung. Nur aufgrund individueller Fehler konnte man keine Punkte aus Königsbach mitnehmen.

SV Königsbach III - TuS Ellmendingen II 2:6 (0:3)
Am letzten Sonntag traf die Winzer-Reserve auf Königsbach III und sicherte sich mit einem 2:6-Sieg die drei Punkte. Die Winzer demonstrierten von Anpfiff weg, mit einem kontrollierten Spielaufbau von hinten und effektivem Druck gegen den Ball, ein eindeutig überlegenes Spiel. Die Führung für Ellmendingen wurde früh durch Lars Groß gesichert, der in der 10. Minute einen Elfmeter souverän verwandelte. Morris Volz baute die Führung in der 25. Minute weiter aus, was die Weichen für den weiteren Spielverlauf stellte. Kurz vor der Halbzeitpause erzielte Königsbach ein unglückliches Eigentor, das den TuS mit 3:0 in die Pause gehen ließ. Unmittelbar nach Wiederanpfiff gab Königsbach jedoch ein Lebenszeichen von sich und profitierte in der 49. Minute von einem Ellmendinger Eigentor. Doch der Hoffnungsschimmer für Königsbach war nur von kurzer Dauer, denn Philipp Kohtz und ein weiteres Eigentor innerhalb von zwei Minuten (70. und 72. Minute) zementierten die Überlegenheit der Winzer. Andrei Stavaru setzte in der 76. Minute mit seinem Tor den Schlusspunkt für Ellmendingen.

bottom of page